Sie befinden sich hier

Inhalt

Bildung des Kirchenvorstandes

Der Kirchenvorstand wird alle sechs Jahre neu gewählt.

Zuletzt geschah dies im März 2012.

Wahlberechtigt sind alle evangelischen Gemeindemitglieder über 16 Jahren. Die Größe des Kirchenvorstandes richtet sich nach der Anzahl der Pfarrstellen und der Größe einer Kirchengemeinde. Gewählt wird in einem oder mehreren Stimmbezirken.

Bei der letzten Wahl wurde eine einheitliche Liste für Winsen und alle Außendörfer aufgestellt.

Der Kirchenvorstand setzt sich aus den gewählten und den berufenen Kirchenvorstehern und Kirchenvorsteherinnen zusammen. Es wurden 9 Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen gewählt, 3 wurden berufen.

Dazu kommen die Inhaber bzw Inhaberinnen der Pfarrämter (in Winsen zur Zeit 3 PastorInnen).

Der Kirchenvorstand kann sodann Mitarbeiter zu nicht stimmberechtigten Mitgliedern bestellen. Sofern ein Diakon / eine Diakonin unter den Mitarbeitern ist, gebührt ihm oder ihr einer dieser beiden Plätze.

Kontextspalte

Berichte

Bekanntgabe des Wahlergebnisses der Wahl zum Kirchenvorstand 2012

Bei der am 18. März 2012 vorgenommenen Wahl zum Kirchenvorstand der St. Johannes-der-Täufer-Kirchengemeinde Winsen (Aller) sind folgende Mitglieder der Kirchengemeinde gewählt worden: 1. Almut Treviranus 2. Christiane Thies 3. Martina Jastrau ... [mehr]

26. März 2006: Wahl zum neuen Kirchenvorstand

Das nebenan war voll, als um 19.30 Sigrid Köhler als Vorsitzende des Wahlausschusses die Ergebnisse der Wahl mitteilte. Überraschend schnell waren die Stimmen ausgezählt - das lag zum einen an der Wahlbeteiligung von 11,9 % (2000 lag die... [mehr]

27. Oktober 2001: Flurbegehung

Trotz des Regens machte sich der Kirchenvorstand zu einer Flurbegehung auf. Einmal in sechs Jahren sollten die kirchlichen Flurstücke in Augenschein genommen werden.  Besonders intensiv wurde am Rande des Bannetzer Fichtenbestandes diskutiert,... [mehr]